Tango de Minas

Das Quinteto non-tipico aus Köln spielt traditionelle und neu arrangierte Tangos, Milongas und Tango Nuevo - zum Tanzen, zum Zuhören und Ansehen - mitreißend, aufregend und vielseitig. Jedes Stück erzählt seine Geschichte, die alle Sinne anspricht.
Der Tango entstand aus Improvisation und Kommunikation verschiedenster Kulturen Ende des 19. Jahrhunderts und bietet sich geradezu an, in unterschiedlichen Besetzungen interpretiert zu werden.
Seit Anfang 2015 widmen sich Claudia Glocksin (Klavier; Leitung), Johanna Stein (Cello - www.johannasteincello.com), Ursula Cuesta (Gesang), Miriam Neuhaus (Saxophon) und Gabi Jüttner (Schlagzeug) dieser Leidenschaft und begeistern damit ihr Publikum.

Kontakt: claudia.glocksin@gmx.de

Facebook: https://www.facebook.com/tangodeminas

Foto: Tango de Minas Ende 2015 live in der Kantine, Köln
Posted in Projekte.